Ene, mene, Missy von Sonja Eismann

Mädchen sollen bitte Angst vor allen tollen Dingen mit F haben: Freiheit, Fett und Feminismus. Aber warum eigentlich und was ist bitte schlimm daran? Daher ist es auch leider kaum verwunderlich, dass immer noch und immer wieder junge Frauen und Mädchen ein Problem damit haben, sich selbst als Feministin zu bezeichnen. Zu sehr besteht die Angst als olle Emanze voll Männerhass und mit unrasierten Beinen zu gelten. Willkommen in der Gegenwart, denn Feminismus ist so vielfältig, wie es Rezepte für Kartoffelsalat oder Käsekuchen gibt. Und das zeigt dieses Buch. Denn: Beyoncé tut es. Lena Dunham tut es. Miley Cyrus tut es. Emma Watson tut es. Sie bezeichnen sich als Feministinnen. In diesem wunderbaren Jugendbuch erklärt Sonja Eismann wie sich junge Mädchen den subtilen bis offensichtlichen und alltäglichen sexistischen Widrigkeiten zu Wehr setzen können. Neben einer kurzen Einführung in die Geschichte und verschiedenen Strömungen des Feminismus und gendergerechten Sprachgebrauch finden sich hier auch schlagfertige Argumente, um sich selbstbewusst und voller Humor verbal verteidigen zu können.

Eismann, Sonja
Fischer Kinder und Jugendbuch Verlag
ISBN/EAN: 9783733502584
12,99 €
Kategorie:
Jugendbuch