0

Alex Capus: Susanna

von Rina Schölzel

Susanna Faesch war eine US-amerikanische Aktivistin, die sich als Vertraute des Sioux-Häuptlings Sitting Bull für die Rechte und Belange der Native Americans stark machte. Alex Capus erzählt hier einen Teil der Lebensgeschichte dieser Frau nach, die aus Basel nach New York kam und letztlich ihre sieben Sachen packte und ihrem inneren Ruf folgte.

Wie immer erzählt Alex Capus auf seine unaufdringliche, freundliche Art. Als würde man mit ihm auf der Couch liegen, jeder an seinem Ende, mit geschlossenen Augen und er erzählt einem einfach eine interessante Geschichte, die zur Zeit seine Aufmerksamkeit erregt. Da kann man sich schön reinsinken lassen, in die Kissen kuscheln und sich forttragen lassen. Wir lesen von Susanna, die schon als Kind eigensinnig war. Ihr Freigeist war in Amerika gut aufgehoben, in das ihre Mutter sie kurzerhand mitnahm, als sie aus ihrer tristen Ehe in Basel floh. Susannas Talent zur Porträtmalerei brachte ihr früh Geld und Selbständigkeit ein. Sie ließ sich nur selten etwas vorschreiben und lebte mit ihrem unehelichen Sohn, ihrer Mutter und deren Mann ein geregeltes Leben. Toll fand ich, mitzulesen, wie New York in die Moderne aufbricht. Wie die Elektrizität in die Fabriken und Häuser kommt, die Brooklyn Bridge eröffnet wird. Das macht eine besondere Stimmung. Wir lesen nicht von Susannas Arbeit als Bürgerrechtlerin. Hier geht es um die Frau „davor“. Ein schöner Schmöker.

Roman
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783446273962
25,00 €inkl. MwSt.

Sofort Lieferbar

In den Warenkorb
Vorrätige Exemplare
> 5 Stück
Kategorie: Roman

Instagram